The Kraken Rum Verkostung

The KRAKEN Rum

Der Kraken Rum hat uns in der Redaktion schon bei der Bestellung viel Spaß gemacht. Zumal das Design einen schon an eine andere Zeit erinnert. Mit den 2 Henkeln hat die Flasche unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die Intention, den Kraken Rum zu kaufen, war schließlich die Verbindung aus der Flasche mit der schwarzen Farbe der Flüssigkeit im Inneren. Doch wie hat der Rum gemundet? Würden wir ihn wieder kaufen? Und ist er sein Geld tatsächlich wert? In den folgenden Absätzen gehen wir auf diese und weitere Fragen ein.

Das Design des Kraken Rum

The KRAKEN Rum im Verkostungsglas mit der Flasche dahinterWie wir bereits erwähnt haben, hat uns das Design direkt angesprochen. Deshalb allein sollte der Kraken Rum in keiner gut gefüllten Rum Bar fehlen. Auch wenn er einem nicht schmecken sollte. Aber auf den Geschmack kommen wir später noch zu sprechen. Die Flasche, mit den 2 geschwungenen Henkeln könnte auch gut aus der viktorianischen Zeit sein. Das Etikett deutet darauf auch hin, wo ein Kraken versucht eine Brigg in die Tiefe zu ziehen. Zum verführerischen schwarzen Rum selbstverständlich. Im oberen Bereich steht noch einmal direkt auf der Flasche hervorgehoben: “The KRAKEN”

Die schwarze Farbe ist der nächste Punkt, der es uns angetan hat. Nachdem wir bereits in der Redaktion normalen Rum und auch weißen Rum getestet haben, war uns solch ein schwarzer gänzlich unbekannt. Doch schon beim Kauf hat es uns die Farbe angetan. Schon damit wir die “Farbkollektion” im Rumregal etwas erweitern konnten. So würde dieser Rum natürlich auch perfekt in eine Globusbar passen.

Mit einem Schriftzug und einer sehr schicken und passenden Schriftart wird auf die mystische See hingewiesen und die Kreaturen, die diese bewohnen. Zitat vom Etikett der Flasche:

“Bizarre & Fierce – Sea Creatures – As seen through the eyes of imagineation”

Der Inhalt

Pechschwarzer Inhalt. Das gibt es auf den ersten Blick zu diesem Rum zu sagen. Wie man es auch von anderen Flaschen bereits kennt, hat The Kraken Rum ein Flaschenvolumen von 700 ml. Die Standard Variante mit Standard Volumen. Der Rum an sich hat einen Alkoholgehalt von 40 % Vol. Laut dem Hersteller sind in den schwarzen Rum 11 Gewürze geflossen, die einen unverkennbaren Geschmack hervorbringen sollen. Auf der Flasche selbst ist nur vermerkt, dass der Kraken Rum mit:

  • Gewürzen
  • Karamell
  • und andere natürliche Zutaten

daher kommt. Es handelt sich hierbei also um ein Geheimrezept. Das einzige, was bekannt gegeben wurde, ist dass das weiche Aroma auf die folgenden Zutaten zurückzuführen sind:

  • Nelken
  • Zimt
  • Karamell

Die Servierung des Kraken Rums

Damit der Kraken Rum sein volles Potential entfalten kann sollte man diesen bei Raumtemperatur servieren. Die Lagerung sollte dabei lieber kühl und trocken von statten gehen. Gesagt getan. Wir hatten in der Redaktion also gewartet, bis der Rum die richtige Temperatur hatte. Und schließlich kamen wir auch zur Verkostung.

Die Verkostung des Kraken Rum

Wir waren schon ganz gespannt und konnten es kaum abwarten, bis wir den Rum auf Zimmertemperatur hatten. Jeder hatte schließlich ein kleines Verkostungsglas in die Hand bekommen und es konnte losgehen.

Der Geruch

Der Geruch des Rums bei der VerkostungDer Geruch war schon einmal sehr ansprechend. Man hatte zunächst einen süßlichen Geruch in der Nase. Dieser wurde in windeseile durch den Alkohol abgelöst. Dadurch entstand schon einmal das erste kribbeln in der Nase. Und wenn bei uns die Nase kribbelt ist das immer ein gutes Zeichen. Die Geruchsprobe hat dieser Rum schon einmal gut bestanden, obwohl es ruhig etwas mehr in der Nase hätte kribbeln können.

Die Farbe

Im Glas nimmt das schwarze, durch die Lichteindrücke von außen etwas ab. Im Grunde sah dieser im Glas nun eher aus wie eine Cola ohne Kohlensäure. Dennoch war der Kraken Rum ein guter Anblick, und wir konnten den Geschmackstest kaum noch abwarten.

Der Geschmack

Der Rum mit dem KrakenKommen wir nun zum Geschmack. Wir haben da einige Unterschiede in der Redaktion erkannt. Für den einen war der Kraken Rum zu stark, für den anderen fast schon zu schwach mit dem Alkoholgehalt. Aber das nur am Rande. Den Geschmack könnte man wohl gut als aromatisch und fruchtig beschreiben. Als Einsteiger-Rum sicherlich ein guter Tropfen. Er hatte der Redaktion dennoch gut geschmeckt.

Nach der puren Geschmacksprobe kam dann die Probe Cola-Rum. Und auch diese konnte der Kraken gut meistern. Wo wir bei anderen Rum Sorten einen guten Schuss in das Glas füllen müssen, haben wir beim Kraken mit weniger den gleichen Effekt erzielen können. Wir konnten schließlich den Alkohol, nach einem kurzen Moment wo sich die Cola verziehen musste, gut raus schmecken. Das war ein positiver Effekt nachdem wir das wenige kribbeln in der Nase hatten.

Fazit zum Kraken Rum

Der Kraken Rum ist ein guter Rum, den wir jedem empfehlen können. Er kribbelt, mundet und sieht zudem auch noch gut aus. Wir hatten viel Spaß mit dem viktorianischen Fläschchen, sowohl vor als auch nach der Verkostung. Der Preis hatte mit ungefähr 20 Euro auch gestimmt. Abzüglich dem ersten Kribbeln würden wir dem Kraken Rum 8 von 10 Punkten geben. Der Geschmack und die Stärke hatte durchaus überzeugt.

The Kraken Black Spiced Rum (1 x 0.7 l)
The Kraken Black Spiced Rum (1 x 0.7 l)*
von The Kraken
  • Flasche aus der viktorianischen Epoche mit zwei kleinen Henkeln
  • Durch die Anreicherung von 11 geheimen Gewürzen erhält der Kraken Black Spiced Rum seinen einzigartigen Geschmack.
Unverb. Preisempf.: € 22,99 Du sparst: € 3,09 (13%) Prime Preis: € 19,90 Jetzt mehr erfahren*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Februar 2020 um 1:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.