Spindelmäher

Spindelmäher nennt man auch Handrasenmäher und man bedient sie wie man am Namen erkennen kann mit der Hand. Sie haben also in der Regel keinen Elektro- oder Benzinantrieb. Es gibt aber auch Modelle mit Elektroantrieb. Diese kosten dann aber meist soviel, dass man mit dem Geld auch einen guten Akkurasenmäher kaufen kann. Diese Form der Mäher bietet sogar eine super Alternative zu Elektro, Akku-, oder Benzinrasenmähern!

Spindelmäher für die kleinen Flächen

Schnell und einfach den Rasen mit einem Spindelmäher mähenBesonders geschickt sind Spindelmäher auf kleinen Flächen! Auf großen Flächen sollte man jedoch zu einer anderen Rasenmäherart greifen, schauen Sie sich dazu doch einfach mal auf unserem Portal nach einem Mähroboter um. Da es sonst relativ aufwändig wird, den Rasen damit zu mähen. Und damit Sie auch das für Sie am besten passende Modell finden haben wir in der folgenden Tabelle einige Bestseller in einen kurzen und knappen Vergleich geführt. Immerhin geht es um Ihren Rasen und der soll schließlich am Ende schön, dicht und auch saftig sein. Mit einem unvergleichlichen Grün, besser als beim Nachbarn.

Gardena SpindelmäherEinhell SpindelmäherBosch AHM 38 G ManuellAL-KO Soft Touch
ModellGardena Classic 400 SpindelmäherEinhell Spindelmäher GC-HM 30Bosch AHM 38 G SpindelmäherAL-KO Spindelmäher Classic 112664
Schnittbreite40 cm30 cm38 cm28 cm
Gewicht9 kg8 kg10 kg6,7 kg
Preis Prüfen*Den Preis Prüfen*Preis Prüfen*Den Preis Prüfen*

 

Video zum Thema Spindelmäher

Hier ein kurzes Video über unsere Empfehlung! Das Video ist von Gardena und ist hoch professionell gedreht und bearbeitet! Hier erfährst du innerhalb von einer Minute welche Vorteile ein Spindelmäher hat.

Ist ein Fangkorb wichtig?

Wichtigkeit des FangkorbesIst ein Fangkorb eigentlich wichtig und sollte man sich einen Spindelmäher mit oder ohne Fangkorb holen? Die Empfehlung von unserem Ratgeber ist ein eindeutiges JA! Denn ein Fangkorb fängt natürlich das geschnittene Gras auf. Es kann zwar liegen bleiben, jedoch wird das Gras in der Regel nicht ganz klein gehäckselt, wie es beim Mulchmähen der Fall wäre. Dadurch bleibt es dann auf der Rasenfläche liegen und vegetiert vor sich hin, bis es am Ende nicht mehr gut aussieht! Selbstverständlich kann man das Überflüssige Gras mit einem Rechen oder Gartenbesen entfernen. Dennoch hat man so wiederum doppelte Arbeit, die man sich ganz leicht mit einem Fangkorb ersparen kann.

Platzersparnis

Platzsparend dank KlappfunktionEs ist relativ offensichtlich und die meisten wissen es auch schon: Ein Spindelmäher spart Platz! Einige Modelle kann man auch noch zusammen klappen, was auch nochmal den benötigten Platz verkleinert! Viele haben einen kleinen Rasen, haben aber nicht so viel Platz im Keller oder in der Garage. Dazu eignet sich dann ein Spindelmäher prima! Einfach zusammen geklappt – Schnell verstaut!

Sehr leicht

Spindelmäher sind außerdem ziemlich leicht, das macht sich vor allem beim auf den Rasen tragen bemerkbar! Viele müssen den Rasenmäher dann sogar noch eine Treppe hochtragen, da der Mäher im Keller steht, einen Sichelmäher hingegen kann man sogar mit einer Hand bequem tragen! Das ist vor allem für Ältere Leute oder für Leute mit Rückenproblemen sehr von Vorteil! Oder für jeden der ungerne schwere Gartengeräte tragen möchte.

Sauberer Schnitt

Sichelmäher sind bekannt für ihren sauberen Schnitt! Sie beschädigen die Grashalme durch ihre intelligente Schnittweise nicht! Man muss jedoch darauf achten, dass die Messerklingen an der Spindel scharf sind, wenn nicht wird man schnell merken, dass aus dem sauberen Schnitt ein unsauberer wird! Nett zu wissen: Spindelmäher wurden schon vor über 150 Jahren erfunden und in den 30er Jahren für die Rasenpflege in Berliner Parks eingesetzt. Und heutzutage wird aufgrund des sauberen Schnitts noch immer auch auf großen Flächen mit Spindelmähern gemäht!

Günstig

Kommen wir auch schon zum letzten Vorteil, und zwar ist das der Preisaspekt! Spindelmäher sind einer der, wenn nicht sogar die günstigsten Rasenmäher! Ein gutes Modell bekommt man bereits ab ca. 50 EUR. Dieser Preis kombiniert mit den oben genannten Vorteile ist definitiv zu empfehlen! Man sollte nur immer selber Wissen, welche Rasenmäher Art sich für sich lohnt. Denn je nach Größe und Aufwand sollte man sich für das richtige Gartengerät entscheiden!

Spindelmäher in der Anwendung

 

Der Luxus unter den Modellen – Ein Elektro Spindelmäher

Ein wenig weiter oben haben wir dir ja schon erklärt, dass Spindelmäher auch für große Flächen noch heute eingesetzt werden. Das liegt, wie auch oben schon erwähnt daran, dass der Spindelmäher bekannt für seinen extrem sauberen Schnitt ist! Welche Vorteile bieten diese den normalen Modellen gegenüber? Ganz einfach: Die elektrischen Modelle sind leichter zu schieben und dadurch, dass die Spindel nicht per Bewegung in Gang gesetzt wird, ist der Schnitt viel regelmäßiger! Da Elektro-Spindelmäher schon relativ teuer sind, kann man beim Hausrasen dann aber doch zu einer anderen Rasenmäher Art greifen!

Der Gardena Elektro-Spindelmäher 380 EC

Fazit für einen gepflegten Rasen

Spindelmäher sind eine super Sache, es muss aber jeder selbst entscheiden, ob er einen will! Schließlich gleicht kein Rasen dem anderen. Und für jeden Einsatzzweck gibt es bereits heute sein ganz eigenes Gartenwerkzeug. Dennoch kann man mit einem Spindelmäher den Rasen gut kürzen und zudem, wenn man nicht unbedingt das elektrische Modell nimmt, auch noch gleichzeitig Muskeln aufbauen.