Schmutzwasserpumpe bei Wassereinbruch

Wenn das Wasser kommt, dann muss es in der Regel sehr schnell gehen. Und genau da kommt die Schmutzwasserpumpe zum Einsatz. Denn schließlich soll das Wasser so schnell wie möglich wieder nach draußen befördert werden. Am besten noch bevor das Wasser irgendwas in der Wohnung beschädigen kann. Doch auf was kommt es bei solch einer Pumpe überhaupt an? Und welche Spezifikationen sollte die Richtige Wasserpumpe für Ihren Fall haben? Auf diese und weitere Fragen werden wir für Sie in den kommenden Absätzen eingehen.

Was genau ist eine Schmutzwasserpumpe?

Zunächst wollen einmal darauf eingehen, was genau eine Schmutzwasserpumpe ist! So soll diese Pumpe, wie der Name es auch schon verrät, nicht nur Wasser von einem Ort zum anderen befördern. Im Wasser kann nämlich so einiges vorhanden sein. Die nachfolgenden Objekte, bzw. Verunreinigungen können als Schmutz im Wasser sein, ohne das die Pumpe ins Stocken kommt. Zumindest bei einer guten Schmutzwasserpumpe:

  • Schlamm
  • Kleine Steine
    • Sandiges Wasser
  • Geröll
  • einige Chemikalien

Schmutzwasserpumpe auf einer Baustelle im sandigen Berich

Damit steht dem Trocken-Pumpen des Raumes nichts mehr im Weg. Dennoch sollten Sie auf die Leistung, bzw. die Motorleistung achten die solch ein Gerät bringt. Bei größeren Räumen sollten Sie auch lieber eine größere Pumpe nehmen. Auch wenn Sie bisher nur leichte Wassereinbrüche gehabt haben können, so kann es doch auch ganz schnell mehr werden. Und dann sind Sie froh, dass Sie ein größeres Modell genommen haben.

T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe Maxima 300 IX Edelstahl, bis 18.000 l/h Fördermenge
T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe Maxima 300 IX Edelstahl, bis 18.000 l/h Fördermenge*
von T.I.P.
  • Hochwertige Schmutzwassertauchpumpe mit einer Fördermenge von 18.000 l/h max. und einer Korngröße von 30 mm max
  • Motorwelle, Motorkapselung und Pumpengehäuse komplett aus Edelstahl gefertigt. Der Motor hat einen thermischen Überlastschutz
Prime Preis: € 76,50 Jetzt mehr erfahren*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Einhell GE-DP 7330 LL ECO Schmutz- und Klarwasserpumpe, 730 W, 16500 l/h, max. Förderhöhe 8,5 m, Fremdkörper bis 30 mm
Einhell GE-DP 7330 LL ECO Schmutz- und Klarwasserpumpe, 730 W, 16500 l/h, max. Förderhöhe 8,5 m, Fremdkörper bis 30 mm*
von Einhell
  • Die 2 in 1 ECO Kombipumpe für den harten Einsatz mit starker Leistung für das effiziente Abpumpen von Klarwasser und Schmutzwasser mit nur einer Pumpe
  • Patentierte Absaugniveau-Regulierung durch einfache Drehbewegung und stufenlos verstellbarer Schwimmerschalter für den automatischen Betrieb
Prime Preis: € 107,02 Jetzt mehr erfahren*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2019 um 1:07 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wofür braucht man die Pumpe?

Tauchpumpe im GartenteichSie kennen sicherlich auch diese Herbsttage, an denen es einfach nicht aufhört zu regnen. Da kann es schnell mal dazu führen, dass im Keller das Wasser steigt. Sei es das Grundwasser das ansteigt, oder auch direkt durch einen Teil der Wand, wo Sie dachten, dass sei doch dicht. Nun muss es schnell gehen. Denn das Wasser soll die Gegenstände und auch das Gemäuer nicht angreifen. Jetzt können Sie sich natürlich Eimer greifen und das Wasser per Hand nach draußen befördern, doch einfacher und auch schneller geht es mit einer Schmutzwasserpumpe. Pumpen Sie ganz einfach das Schmutzwasser nach draußen ohne darauf achten zu müssen, ob das Wasser zu sandig ist. Auch Schlamm ist kein Problem für die Pumpe.

Sei es auch nicht der Dauerregen gegen den Sie ankämpfen müssen, so kann es sein, dass es zum Beispiel zu Hochwasser führen kann. Auch hier kann das Wasser schnell ins Haus und schließlich auch in den Keller eindringen. Und auch hier sollte natürlich schnell gehandelt werden.

Klarwasserpumpe oder Schmutzwasserpumpe?

Ausspülen einer SchmutzwasserpumpeIm Grunde steckt die Lösung bereits im Namen. Deshalb kann man eine Klarwasserpumpe nur in Fällen von geringer Verunreinigung verwenden. Sollten Sie zum Beispiel Regenwasser abpumpen wollen, oder bei einem Rohrbruch schnell handeln. Dann kann eine Klarwasserpumpe gut zum Einsatz kommen. Hierbei sollten Sie jedoch unbedingt beachten, dass der Boden, zum Beispiel im Keller sandig sein kann, bzw. Sand kann mit hinein gespült werden. Bei größerer Verunreinigung ist es dann sinnvoll auf eine Schmutzwasserpumpe zu greifen. So kann es schnell passieren, dass die Klarwasserpumpe damit nicht umgehen kann und verstopft oder sogar kaputt geht. Deshalb sollten Sie immer den Einsatzort im Blick haben. Je nachdem können Sie eine Klarwasserpumpe nehmen, oder sollten auf eine Schmutzwasserpumpe zurückgreifen.

Klar- und Schmutzwasserpumpe in einem?

Ja und Nein. Sie können sich das so vorstellen. Eine Schmutzwasserpumpe kann auch als Pumpe für Klarwasser genommen werden. Jedoch im Umkehrschluss kann eine Pumpe für Schmutzwasser nicht für Klarwasser verwendet werden. Hierbei sieht man schon welchen Vorteil die Pumpe für das Schmutzwasser bietet. Aber auch die Klarwasserpumpe hat sein Vorzüge, hier kann man nämlich so den einen oder anderen Euro sparen, bei gleicher Wasserleistung.

Welche Werte sind wichtig bei einer Pumpe für Schmutzwasser?

Es gibt so einiges auf das man achten sollte, schon vor dem Kauf solch einer Pumpe. Im folgenden gehen wir auf die wesentlichen Punkte ein, die unserer Meinug nach am wichtigsten sind.

Die maximale Fördermenge!

Die Tauchtiefe zum Beispiel bei einem Pool mit KlarwasserEiner der wichtigsten Punkte bei einer Schmutzwasserpumpe wird die maximale Fördermenge sein. Natürlich ist das auch nur wichtig, je nachdem, welche Erfahrung Sie mit Wassereinbrüchen gemacht haben. Dennoch kann es in der Regel immer noch schlimmer werden. In dem Fall schaffen einige Pumpen sogar 24.000 Liter in der Stunde. Damit sollten die meisten Wassereinbrüche gut bekämpft werden können. Denn so sprudelt das Wasser nur so, aus zum Beispiel dem Keller, heraus.

Welche maximale Fremdkörpergröße?

Der nächste Punkt, natürlich nur wenn Sie auf der Suche nach einer Pumpe für Schmutzwasser sind, ist die maximale Größe der Fremdkörper. Viele Pumpen schaffen eine Korngröße von 35 mm, aber es gibt auch Modelle die bis zu 40 mm schaffen. Hierbei sollten Sie sich am besten auch überlegen, welche Größe Sie tatsächlich für Ihren Fall brauchen werden. Um einen Teich auszupumpen sollte eine größere Korngröße in betracht gezogen werden. Bei Fällen in der Wohnung, bzw. im Haus reicht in der Regel auch eine mit kleinerer Korngröße, da hier in den meisten Fällen nur Sand und Schmutz mit in den Raum gespült werden.

Fremdkörper bis zu 30 mm, bei anderen Modellen sogar bis zu 40 mm möglich

Die richtige Förderhöhe der Pumpe?

Die Förderhöhe einer Schmutzwasserpumpe steht in der Regel in Relation zur Eintauchtiefe. Deshalb ist die Förderhöhe immer höher als die Eintauchtiefe. So eine Pumpe wird schließlich zum Arbeiten in den Bereich und damit Unterwasser gesetzt. Anschließend soll das Wasser nicht nur bis zur Wasserlinie gefördert werden, sondern am besten über den Wasserbereich hinaus, nach draußen. Dort kann es dann auch wieder unterhalb der Wasserlienie fließen. Solange es nicht zurück in den auszupumpenden Raum fließt.

Je nach Hersteller und auch Modell kann so eine Eintauchtiefe von ca. 18 Meter erreicht werden. Auch hier gilt wie bei vielen Sachen, eine Grenze nach oben ist sicherlich kaum gesetzt. So werden Sie bestimmt auch Schmutzwasserpumpen finden, die bei bis zu 20 Meter Eintauchtiefe eingesetzt werden können, oder vielleicht auch noch tiefer.

Unser FAQ zur Schmutzwasserpumpe

Wie bei den meisten Sachen im Leben, ist natürlich nicht alles im Leben beschrieben. Deshalb gibt es an dieser Stelle unser FAQ zu den Pumpen für Schmutzwasser.

Kann man eine Pumpe auch für salzhaltiges Wasser verwenden?

In der Regel, auch wenn viele Pumpen bereits für einige chemische Flüssigkeiten geeignet sind, ist von der Benutzung in salzhaltigem Wasser abzuraten. Das Salz greift, auch bei nachherigem Ausspülen, die Mechanik an, wodurch das Leben der Pumpe drastisch reduziert wird.

Kann so eine Pumpe auch für Beregnungsanlagen genutzt werden?

Eine Schmutzwasserpumpe wird sich in der Regel aufgrund des geringen Drucks kaum zum Betreiben einer Begrenungsanlage eignen. Jedoch gibt es auch stärkere Modelle, wobei es hier sicherlich Sinnvoller wäre eine Tauchdruckpumpe zu Verwenden.

Welcher Schlauch ist zu empfehlen?

Für diese Form der Pumpe ist ein, natürlich je nach Lage, Abflussschlauch zu empfehlen. Dieser kann dem Schmutz und Steinen besser standhalten als ein gewöhnlicher Schlauch.